browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Teddy Moritz wundert sich über Hundenasen

Posted by on 11. Februar 2012

Ich muss schon wieder über unseren Hund schreiben. Den finde ich fast genauso schwer zu verstehen wie Erwachsene. Jetzt beschäftigt mich vor allem seine Nase. Hunde sollen ja sehr viel besser riechen können als Menschen. Wie kommt es dann, dass sie ihre Nase immer in Dinge stecken wollen, die absolut scheußlich stinken?

Man sieht das immer, wenn zwei Hunde sich treffen. Was machen sie zuerst? Genau, die Nase an den Po des anderen halten! Wie kann man das aushalten? Da stinkt es doch am allerschlimmsten. Das merkt man doch schon, wenn man gar nicht so gut riechen kann. Wenn ich mir vorstelle, ich müsste meine Nase an den Po eines anderen Teddy halten, wird mir schlecht.

Schlecht wird mir auch, wenn ich die Nase in unsere Küche halte. Da sammeln die Menschen Kompost, bevor sie ihn in den Garten bringen. Seit gestern liegen da die Reste von zerquetschtem Knoblauch. Der muffelt durch den geschlossenen Deckel durch. Besonders übel wird es, wenn jemand den Deckel aufmacht, um was reinzutun. Ich kann dann nur noch schnell wegrennen.

Der Hund scheint davon gar nichts zu merken. Der guckt gar nicht anders aus der Wäsche, wenn hier mal wieder jemand Knoblauch misshandelt. Der Geruch aus dem Kompost scheint ihn auch nicht zu stören. So langsam glaube ich, dass die Menschen mir auch über Hundenasen nicht die Wahrheit gesagt haben. Wenn die ihren Riechkolben an den Po halten und auch von Knoblauch nichts merken, riechen die wohl eher sehr viel schlechter als Menschen und Teddybären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Verzeichnis Blogverzeichnis