browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Teddy Moritz ist entsetzt: Meerschweinchen ist brutal

Posted by on 18. Februar 2012

Unsere Meerschweinchen machen sich gerne mal durch lautes Quietschen bemerkbar, wenn sie Hunger haben. Aber was zur Zeit hier abgeht, ist nicht mehr schön. Mark- und beinerschütterndes Gejaule muss ich mehrmals pro Tag ertragen. Der Grund dafür ist ganz einfach: Eines unserer beiden Meerschweinchen malträtiert das andere. Es hat ihn schon blutig gebissen.

Die Wunde ist bereits größer als Sinas Daumennagel und offensichtlich sehr schmerzhaft. Willy heißt der Übeltäter, Mirakel das Opfer. Willy ist vor drei Jahren zu uns gekommen, nachdem Mirakels Freund gestorben war und Mirakel vor lauter Trauer gar nicht mehr essen wollte.

Beim ersten Treffen der beiden gab es gleich Gerangel. Jeder der beiden wollte Chef im Stall sein. Mirakel hat verloren, obwohl er drei Jahre älter war. Inzwischen ist er mit sechs Jahren schon doppelt so alt wie Willy. Und dieser Rüpel erinnert ihn täglich mehrmals daran, dass er der Chef ist. Mirakel tut mir ziemlich leid. Den müsstet Ihr mal jaulen hören. Wenn ich nur wüsste, was ich dagegen unternehmen könnte. Hat jemand einen Tipp? Sina weiß auch keinen Rat. Er bräuchte vielleicht einen Schutzanzug aus dickem Leder.

Erstaunlich ist nur, dass Willy selbst ein riesengroßer Schisser ist. Wenn ich in die Nähe des Käfigs komme, saust er ins Haus und versteckt sich. Mirakel ist ganz anders. Er ist neugierig und guckt mir lieb in die Augen. Manchmal kommt er sogar angelaufen. Das liegt vielleicht aber auch daran, dass ich dann eine Möhre in der Hand halte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Verzeichnis Blogverzeichnis