browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Teddy gegen Vorurteile: Keine Elche im Garten

Posted by on 1. Februar 2012

„Wird es bei Euch gar nicht hell?“ „Kommen die Elche auch zu Euch in den Garten?“ „Wie vieleWarnschild für Elche Monate liegt bei Euch denn Schnee?“ Solche und ähnliche Fragen stellen mir andere Teddybären immer wieder, wenn sie hören, dass ich in Schweden wohne. Ich finde das komisch. Wo kommen eigentlich diese ganzen Vorurteile her?

Also, ganz oben im Norden von Schweden, in Lappland, da ist es im Winter richtig lange dunkel. Teilweise wird es da über Tag gar nicht hell. Da ist es dann auch klirrend kalt und es liegt monatelang viel Schnee. In Lappland ist es aber selbst vielen Elchen zu kalt. Da findet man eher Rentiere – ja genau, solche Tiere, die der Weihnachtsmann in manchen Ländern vor den Schlitten spannt.

Weiter im Süden wird es aber auch im Winter hell und es gibt weniger Schnee. Ganz unten in Schweden, da wo ich wohne, ist es eigentlich wie in Deutschland. Hier ist es kaum dunkler als in Hamburg und auch das Wetter unterscheidet sich nur wenig. Im Moment ist es hier zum Beispiel wärmer als in Berlin.

Und wo ich schon dabei bin, kann ich auch gleich ein paar andere Vorurteile aus dem Weg räumen: Schweden sind nicht alle blond und haben blaue Augen. Hier sieht es auch nicht überall aus wie bei Pippi Langstrumpf, was ich ziemlich schade finde. Elche sieht man meistens nur im Zoo. Wir hatten zumindest noch nie einen im Garten und im Wald habe ich in den letzten elf Jahren auch keinen gesehen. Aber Knäckebrot, das lieben die Schweden wirklich. Immerhin das stimmt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Verzeichnis Blogverzeichnis