browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Rettet die Gummibären: Teddy Moritz sorgt sich um ihr Leben

Posted by on 2. Februar 2012

Moritz kann das Verschwinden der Gummibären nicht mit ansehen.Ich habe es fasst geschafft. Sina und Ihre Eltern kaufen fast nie mehr Gummibären. Damit habe ich unzähligen kleinen bunten Teddys das Leben gerettet. Denn was mir keiner glauben will, stimmt wirklich. Gummibären leben! Sie sind gefangen in bunten, halb durchsichtigen Beuteln und müssen darauf warten, gegessen zu werden. Ein Jammer!

Das kann man fast nicht mit ansehen, wenn man als Teddybär miterleben muss, wie seine Brüder und Schwestern in den Mündern von Kindern und Erwachsenen verschwinden. Dabei machen die ein Geschrei, das einem durch Mark und Bein, äh, durch Stoff und Stroh geht. So etwas hören aber Menschenohren ja nicht. Wenn ich da nur an die Teebeutel denke…

Immer, wenn wir eine Tüte Gummibären zuhause haben, rede ich mir den Mund fusselig und versuche Sina davon zu überzeugen, die Bären freizulassen. Sie lacht mich dann nur aus und stopft sich den Nächsten in den Mund. Ich fühle mich dann immer vollkommen hilflos.

Einmal habe ich mir heimlich eine Tüte geschnappt und wollte alle Bären freilassen. Das hat Sina aber irgendwie mitbekommen. Also mussten alle wieder in die Tüte, zurück in den Schrank und auf ihr Schicksal warten. Obendrein hat sie richtig doll mit mir geschimpft und mir drei Tage Stubenarrest aufgebrummt. Aber wisst Ihr was? Ich würde es wieder tun!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Verzeichnis Blogverzeichnis