browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Kaputte Bälle im Sportgeschäft

Posted by on 10. Februar 2015

Gestern war ich im Sportgeschäft. Ich wollte nachsehen, ob ich da vielleicht neue Kleider und Schuhe für mich bekommen kann. Leider Fehlanzeige. Die hatten zwar eine Kinderabteilung aber nichts für Teddybären. Ich frage mich, wo all die Kinder die Kleider für ihre Teddybären herbekommen. Manchmal findet man ja ein Geschäft, doch das ist eher selten.

Als ich so durch das Geschäft stromerte, sah ich auf einmal etwas ganz Komisches. Da war ein großer Korb voller kleiner Bälle. Die waren etwa so groß wie Tennisbälle aber alle aus Plastik. Besonders merkwürdig war: Die hatten alle ganz viele Löcher! So etwas habe ich noch nie gesehen.

Ich bin sofort zu einem Verkäufer gesaust und habe ihm gesagt, dass sie im Geschäft kaputte Bälle verkaufen. Der hat mich erstaunt angeguckt und wollte, dass ich ihm die Bälle zeige. Wir sind dann zu dem Korb gelaufen und ich habe ihm die kaputten Dinger gezeigt.

Der Verkäufer fing an zu lachen. Das hat mich nervös gemacht. Er sagte, die Bälle seien nicht kaputt, die müssten so ein. Die sind fürs Hockeyspielen in der Halle. Als ich fragte, warum die denn dafür Löcher haben müssten, sagte er, die Bälle seien dann leichter. Außerdem bremst die Luft, die nach einem Schlag durch die Löcher strömt, den Ball. Bekommt man einen Ball auf die Haut, tut das nicht so weh. Außerdem kann man den Ball so schlechter durch die ganze Halle schlagen. Man muss kurze Pässe schlagen. Das macht das Spiel spannender.

Das klang irgendwie logisch! Ich verstehe aber nicht, warum man beim Hockeyspielen seinen Pass schlagen muss. Ich dachte, den Pass braucht man nur beim Verreisen. Und was sind „kurze Pässe“? Haben die weniger Seiten? Außerdem hat doch jeder auch nur einen Pass und nicht mehrere. Als ich den Verkäufer danach fragen wollte, war er leider schon weggegangen und sprach mit einem anderen Kunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Verzeichnis Blogverzeichnis