browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Frischgebackenes Honigbrot: Ideal für Teddy Moritz?

Posted by on 10. März 2012

Das ganze Haus duftete gestern nach frischgebackenem Brot. Das ist eigentlich nichts Besonderes bei uns, denn wir backen fast alle unsere Brote selbst. Naja, nicht ganz. Das macht ein Automat für uns. Aber dieses Mal riecht es dabei auch nach Honig. Denn der Brotbackautomat backt ein Honigbrot. Klingt ziemlich lecker. Aber ob es das auch ist?

Ich mag ja eigentlich jedes Brot gerne, solange es viel Honig dazu gibt und der gar nicht erst auf dem Brot landet. Leider bekomme ich selten so ein Honigbrot. Gestern habe ich es wieder versucht. Wir hatten Schwarzbrot und Sina war darüber gar nicht begeistert. Da habe ich gesagt, dass sie mir auch eines machen könne, nur solle sie das Brot weglassen. Da hat sie mich angesehen, als wenn ich nicht alle Tassen im Schrank hätte.

Ich finde das gar nicht so merkwürdig. Im Fernsehen habe ich schon öfter Leute gesehen, die in ein Restaurant gegangen sind und nach Sachen gefragt haben, die so gar nicht auf der Karte standen. Das Beste war etwa so: „Ich hätte gerne einen Tomatensalat aber könnten Sie statt der Tomaten bitte Gurken nehmen?“

Wenn man so etwas im Fernsehen bestellen kann, muss man doch wohl auch zuhause Honigbrote ohne Brot essen können, oder nicht? – Das frischgebackene Honigbrot habe ich übrigens nicht probiert. Das schmeckte wohl weniger nach Honig als jedes andere Brot, das man mit Honig bestreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Verzeichnis Blogverzeichnis