browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Ausflug nach Madrid

Posted by on 8. Januar 2015

Die Tage in Valencia sind ja schon ganz schön aufregend aber gestern wurde es noch spannender. Da sind wir in die Hauptstadt von Spanien gefahren – nach Madrid. Ich habe davon erst im letzten Moment erfahren, spät abends am Tag davor. Da ging mein Opa nämlich sehr früh ins Bett. Als ich fragte, warum, sagte er, dass er am nächsten Morgen sehr früh nach Madrid fahren würde.

Da war natürlich meine Neugier geweckt. Ich hatte nur noch eines im Sinn: Ich wollte mit. Also habe ich ihn sofort gefragt, ob ich mitkommen könne. Merkwürdigerweise hat er gesagt „Na klar!“ Da war ich ganz schön baff! Ich hatte mich schon auf Bitten und Betteln eingestellt. Das war nun gar nicht nötig! Nur lieb und still müsse ich sein, hat er gesagt. Dann würde er mir auch einiges zeigen.

Am nächsten Morgen sind wir sehr früh losgefahren. Es war noch dunkel. Der Wetterbericht hat gesagt, dass es in Madrid vier Grad minus sei! Ich wusste gar nicht, dass es in Spanien so kalt sein kann. Im Winter sei das aber ganz normal, sagte mein Opa. Es wird oft auch minus zehn Grad kalt oder noch kälter, meistens aber nur im Inland und nicht am Meer. Anders als in Deutschland oder Schweden klettert die Temperatur über Tag dann aber oft über zehn oder bis zu 20 Grad.

Genauso war es auch. Als wir aus dem Auto stiegen, war es bitterkalt und mittags saßen wir dann im Straßencafé. Dazwischen haben wir die Stadt erkundet. Und wisst Ihr was? Nun liebe ich Madrid! Die lieben nämlich Bären dort. Das Symbol der Stadt ist ein Bär, der an einen Baum lehnt. Außerdem gibt es dort Geschäfte, die nur Honig verkaufen. In denen hätte ich den ganzen Tag verbringen können. Wir hatten aber nur Zeit bis zum Nachmittag.

Wir sind den ganzen Tag fast nur rumgelaufen und haben viele Sachen gesehen. Das war manchmal spannend und manchmal langweilig. Lustig waren viele Touristen, die mit Stangen in der Hand herumliefen. Am Ende hatte sie ihr Handy eingeklemmt. Damit machten die Leute andauernd Fotos von sich selber vor irgendwelchen Häusern oder Denkmälern. Von mir gibt es auch Fotos. Die hat mein Opa gemacht. Einige habe ich auch selbst gemacht. Viele davon werde ich Euch in meinem nächsten Buch zeigen. Darin beschreibe ich auch mehr Erlebnisse aus Madrid und natürlich aus Valencia.

Ich werde versuchen, mich mit dem Schreiben zu beeilen. Dann müsst Ihr nicht so lange darauf warten. Versprochen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Verzeichnis Blogverzeichnis